Meine ersten Erfahrungen mit dem Ford Mustang Mach E

  • Tja,


    nach Ioniq und Kona ist der Mach E eingezogen. Blind bestellt, Probefahrt gab es nicht. Aber kein Fehlkauf.


    Also viel Platz und Raum im Mach E sind klasse. Groß wie ein Mercedes E oder 5er BMW ist genug Raum für die Familie. Auch der Kofferraum bietet viel Platz. Der Frank ist nett und hat auch Raum für kleine Ladung.


    Reichweite ist nicht wie versprochen bei 600+ km. Aber durchaus ausreichend. Hohe Ladeleistung am Schnelllader ist durchaus positiv. Verkürzt die Ladezeiten absolut.


    Fahren mit dem Mach E ist sehr entspannt. Sehr ruhig auf der Straße. Gemütliches Fahren und sehr gemütlich. Mit 130 km/h kommt man recht weit und ohne jeden Stress. Im Zuge der hohen Preise für Benzin/Diesel fahren die anderen auch eher ruhig und gemütlich. Das passt schon sehr gut.


    Ford hat einiges an Problemen mit ihren OTA's. Alexa wurde mir per App und Mail angekündigt und ist doch nicht da. Naja, so schlimm ist das nicht. Der Support sucht ja nur seit 4 Wochen nach einer Lösung.


    Aber ein gutes Auto das gefällt.

  • Na dann herzlichen Glückwunsch zum Pony.

    Ich liebe das Auto, wenngleich ich auch den einen oder anderen Kritikpunkt habe. Für mich die wichtigsten Kritikpunkte:


    - schlechte Funktionalität der FordPass-App

    - verfehlte OTA-Update-Politik von Ford; in den Staaten ist man bereits 8 Monate weiter mit den updates

    - schlechter „intelligenter“ ACC, der alles andere als „intelligent“ ist (ein Blick zu VW, wie es sein sollte, würde sich lohnen)

    - unterirdischer Federungskomfort auf unebenem Bodenbelag und Kanten auf der Fahrbahn (wie sie zB auf Autobahnabschnitten rund um Berlin gerne mal vorkommen, da muss man aufpassen, dass man sich nicht ein „Schüttelhalstrauma“ holt…

    - Winterreichweite bei Heizungsbetrieb (der Verbrauch der jetzigen EHeat ist schlichtweg überirdisch, im Winter bleiben nur noch zw. 300-350km)


    Über den jetzigen Verbrauch will ich mich gerade nicht beklagen. Seit dem letzten Laden auf 100% bin ich 242 km gefahren und habe aktuell noch eine Restreichweite von 386 km, macht summa summarum 628 km… na mal schauen, wie es in 250 km aussieht…😉


    Grüße

    Bestellt: 17.03.2022

    Produktion: 20.09.2022

    Unterwegs: seit 26.09.2022,

    08.11.22 in Antwerpen

    29.11.22 beim Händler angekommen

    08.12.22 Auslieferung

  • Ach, das ist ein gar lustiges Thema…😂


    Das ist mein letztes Ladeergebnis:



    Das ist natürlich nicht zu erreichen.

    Seit diesem Ladevorgang bin ich 119km gefahren (nicht unter idealen Elektroautobedinungen mit einem hohen Geschwindigkeitsanteil 120km/h und 80km/h) und habe noch eine angezeigte Restreichweite von 513 km = 632 km Gesamtreichweite.

    Aber auch davor die Bc-Angaben im Monat Juni liegen in der Summe gefahrene Kilometer+angezeigte Restreichweite bei 630-660 km - leergefahren habe ich den Akku aber nie, nur so ließe sich ja ein absolut realistischer Verbrauch bei MEINER Fahrweise und MEINEM Streckenprofil darstellen.


    Lag ich im Januar noch bei einem Durchschnitt von 23kw/100km liege ich im Monat Juni bei 15,3kw/100km. Bei angenommenen 91kw verfügbarer Kapazität kommen diese 15,3kw/100km auch gut hin, legt man den angegebenen Wert von 610km elektrischer Reichweite nach WLTP zugrunde. Damit läge ich bei 15,3kw/100km bei insgesamt 595km…


    Ich bin wahrscheinlich auch nicht unbedingt der Durchschnitt in der Fahrweise und beim Streckenprofil, daher werden sich der eine oder andere Mach E-Fahrer an den Kopf fassen und mich für einen Spinner halten… so war es schon beim Verbrauch des Kuga PHEV, auch mit dem habe ich locker die WLTP-Reichweite im täglichen Fahrbetrieb geschafft - insofern mein Fahr- und Streckenprofil ganz gut zur Elektromobilität passen🤷🏻‍♂️


    Ich bin zumindest im Sommer so richtig zufrieden mit dem Verbrauch, ich denke, ich würde in der Tat an die 600km kommen… Unter dem Strich:

    Im Sommer hui, im Winter pfui, im Jahresdurchschnitt geht so…😉


    Grüße

    Bestellt: 17.03.2022

    Produktion: 20.09.2022

    Unterwegs: seit 26.09.2022,

    08.11.22 in Antwerpen

    29.11.22 beim Händler angekommen

    08.12.22 Auslieferung

  • PhillR : Aus einem anderen Forum bekannt, unterscheiden sich mein Fahrstil und Streckenprofil erheblich von dem von MrMME .

    Wenn ich bei sehr hohen Außentemperaturen im Sommer echte 440km weit komme, ist das viel.

    Viele liebe Grüße aus dem Emsland, Thomas


    Wallbox 1: MyEnergy Zappi

    Wallbox 2: JuiceBooster (Juice Charger Easy 1)

    Mod.: 2022.25; AWD ER TP2; Produktion: 03.01.2022, SYNC4 v4.0.30137, PU4.2.1.2

    Android FordPass v4.29.x (ohne PAAK)

  • Jep😉

    Dass ich aufgrund meines individuellen Strecken- und Fahrprofils auf so gute Verbrauchs- oder anders herum auf so gute Reichweiten komme, ist mir schon bewusst.

    Ich bin eben der „Cruiser“, gemütlich durch die Weltgeschichte fahren und dazu das Streckenprofil, das kaum Autobahnfahrten beinhaltet … Ich habe mich so an den sommerlichen Verbrauch gem. Bc gewöhnt, dass ich schon einen Schreck bekomme, wenn da 16kwh auftauchen…😂


    Ich bin sicher, würde ich sportlicher fahren, läge ich sicherlich auch bei diesen Temperaturen „nur“ bei 500-550km Reichweite - und Autobahnfahrten mit 160km/h hatte ich in diesem Jahr noch gar nicht…😉


    Grüße

    Bestellt: 17.03.2022

    Produktion: 20.09.2022

    Unterwegs: seit 26.09.2022,

    08.11.22 in Antwerpen

    29.11.22 beim Händler angekommen

    08.12.22 Auslieferung

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!