Marken

Bestellbar seit Oktober

2018

BMW i3 120 Ah [37 kWh] Facelift - Technische Daten

Fahrzeugbeschreibung

Mit der Enthüllung der ersten Designstudie auf der Internationalen Automobil-Ausstellung (IAA) 2011 rückte das Projekt i in den Mittelpunkt des Interesses – nicht nur der BMW-Mitarbeiter, sondern der gesamten Automobilwelt.

Die Eigenschaften eines reinen Elektroautos waren mehr als beeindruckend: Es gab keinen Lärm, keine Vibrationen, keine Rauheit – alles, was man von einem Verbrennungsmotor gewohnt war, fehlte“. Leise und emotional unterwegs sein, das zeichnete den i3 besonders aus.

Diese Beobachtung spiegelt sich in den Intentionen des Designers Benoit Jacob wider, der das Interieur des i3 behutsam gestaltet und mit dezenten, natürlichen Materialien eine beruhigende Atmosphäre geschaffen hat. Mit einer erhöhten Sitzposition und einem großzügigen Raumgefühl ohne zentralen Getriebetunnel wurde ein entspanntes Fahrerlebnis angestrebt, dass gleichzeitig die Batterieleistung schont. Die Batterietechnologie von 2013 bot eine Kapazität von etwas mehr als 20 Kilowattstunden, was je nach Fahrweise eine Reichweite von bis zu 160 Kilometern ermöglichte.

Der Elektromotor des i3 leistete bis zu 170 PS (125 kW) und ermöglichte eine Beschleunigung von 0 auf 100 km/h in rund 7,2 Sekunden, was für ein Elektrofahrzeug dieser Klasse und des damaligen Entwicklungsstandes beachtlich war.

Die Energie wurde in Lithium-Ionen-Batterien gespeichert, die tief im Fahrzeugboden eingebaut waren. Diese Konstruktion trug zu einem niedrigen Schwerpunkt bei, der die Fahrdynamik verbesserte und das Fahrzeug stabil hielt. Im Laufe der Jahre steigerte BMW die Batteriekapazität des i3, zunächst mit 60 Ah, dann mit 94 Ah und schließlich mit 120 Ah, was eine Reichweite von bis zu 260 Kilometern nach WLTP-Standard ermöglichte. Die Höchstgeschwindigkeit wurde elektronisch auf 150 km/h begrenzt, um die Reichweite nicht zu stark zu reduzieren.

Eine Besonderheit des i3 war das „One-Pedal-Driving-Feeling“, bei dem das Fahrzeug beim Loslassen des Gaspedals stark abgebremst wird, um kinetische Energie zurückzugewinnen und die Batterie wieder aufzuladen – ein Prozess, der als Rekuperation bezeichnet wird. Diese Funktion verbessert nicht nur die Energieeffizienz, sondern ermöglicht es dem Fahrer auch, das Fahrzeug weitgehend mit nur einem Pedal zu steuern.

Für zusätzliche Vielseitigkeit bot BMW den i3 mit einem optionalen Range Extender an, einem Zweizylinder-Benzinmotor mit 647 cm3 Hubraum, der als Generator die Batterie auflädt und die Reichweite des Fahrzeugs auf bis zu 330 Kilometer erhöht. Diese Variante des i3 war besonders für Kunden attraktiv, die längere Strecken zurücklegen mussten oder in Gebieten mit eingeschränkter Ladeinfrastruktur lebten.

Ebenso innovativ war das Fahrzeugmanagementsystem des i3, das die Energieverteilung optimal regelte, um Leistung und Effizienz in Einklang zu bringen. Darüber hinaus verfügte der i3 über ein regeneratives Bremssystem, das die Energie, die normalerweise beim Bremsen verloren geht, zum Aufladen der Batterie nutzt.

Auch bei der Konnektivität war der i3 führend: BMW i ConnectedDrive verband den Fahrer mit Diensten wie der BMW i Remote App, die die Überwachung und Steuerung des Ladevorgangs, die Voraktivierung von Klimafunktionen und die Suche nach der nächstgelegenen Ladestation ermöglichte.

Sicherheit wurde beim i3 mit sechs Airbags und einer stabilen Fahrgastzelle großgeschrieben. Durch den Einsatz von CFK konnte nicht nur Gewicht eingespart, sondern auch eine hohe Crashsicherheit erreicht werden. Im Euro NCAP-Crashtest erhielt das Fahrzeug eine Vier-Sterne-Bewertung, die seine robuste Auslegung unterstreicht.

Beim Infotainment bot der i3 ein hochauflösendes Display für das Navigationssystem und die Fahrzeugsteuerung, unterstützt durch den intuitiven iDrive Touch Controller. Die neuesten Modelle verfügten zudem über moderne Assistenzsysteme wie den Driving Assistant Plus, der eine adaptive Geschwindigkeitsregelung mit Stop&Go-Funktion, Verkehrszeichenerkennung sowie Kollisions- und Fußgängererkennung mit City-Bremsfunktion beinhaltete.

Der BMW i3 war nicht nur ein Auto, sondern ein umfassendes, nachhaltiges Mobilitätskonzept, das eine Brücke in die Zukunft der Automobilindustrie schlug. Seine technischen Details zeigten, wie weit die Elektromobilität zum Zeitpunkt seiner Markteinführung bereits fortgeschritten war, und setzten Maßstäbe für zukünftige Generationen von Elektrofahrzeugen.

Technische Spezifikationen

  • Preis

    Ab 39000€

  • Marktstart

    2018

  • Antrieb

    Heck

  • Form

    Steilheck

  • Segment

    Kleinwagen

  • Batteriegröße (Netto)

    37 kWh

  • Reichweite**

    235 km

  • Motoren

    1

  • Leistung kW

    125 kW

  • Leistung PS

    170 PS

  • Beschleunigung

    7s - 100km/h

  • Drehmoment

    250 Nm

  • vMax

    150 km/h

  • Architektur

    400 V

  • DC Laden

    49 kW

  • AC Laden

    11 kW

  • DC Anschluss

    CCS

  • AC Anschluss

    Type 2

  • Batterie Typ

    Lithium-Ionen

  • Kofferraumvol.

    260 L

  • Ladevolumen

    1100 L

  • Anhängerlast Geb.

    -

  • Anhängerlast Ungeb.

    -

  • Sitzplätze

    Bis zu 4

  • Baureihe

    i01

  • Facelift

    Facelift

  • Markt

    EU

  • Vehicle2X

    Nein

  • Akku Garantie

    8 Jahre

  • Garantie KM-Beschränkung

    100000

Maße und Gewicht

  • Länge

    4011 mm

  • Breite

    1775 mm

  • Höhe

    1598 mm

  • Leergewicht

    1345 kg

  • Zulässige Gesamtm.

    1710 kg

  • Zuladung

    365 kg

  • Nutzlast

    440 kg

  • Radstand

    2570 mm

  • Dachlast

    nA

  • Wendekreis

    9 m

Hinweis: Angaben beziehen sich immer auf die niedrigste Ausstattungslinie eines Models. Bestimmte Werte können je nach Ausstattungslinie höher oder besser sein.

* reale Reichweite

Basierend auf einer detaillierten Analyse und weiteren Erfahrungswerten zeigt sich beim BMW i3 unter realen Bedingungen folgendes Bild: Im Sommer wäre es möglich im Stadtverkehr eine Reichweite von bis zu 293 km zu erreichen, während es auf der Autobahn bei einer Durchschnittsgeschwindigkeit von 130 km/h rund 213 km weit kommt. Kombiniert ergibt sich daraus eine Sommerreichweite von 253 km.

Im Winter verringern sich diese Werte deutlich: Hier erreicht i3 in der Stadt bis zu 195 km und auf der Autobahn bei gleicher Durchschnittsgeschwindigkeit etwa 138 km. Daraus resultiert eine kombinierte Winterreichweite von 166 km.

Der vom Hersteller angegebene Durchschnittsverbrauch auf 100km liegt bei 15 kWh.

⚠️ Die tatsächliche Reichweite eines Elektroautos kann je nach einer Vielzahl von Faktoren variieren, darunter Fahrverhalten, Geschwindigkeit, Einsatz der Klima oder Heizung, sowie Witterungs- und Fahrstreckenbedingungen.

Tausche dich mit anderen Mitgliedern im Forum aus oder starte als erster zu dem Modell BMW i3 ein neues Thema.

Direkt zum Forum





Die letzten Modell-News

Aktuelles im Forum

Datenblätter

Erkunde andere BMW Modelle

Weitere Modell-Varianten

Disclaimer

Alle hier gemachten Angaben sind ohne Gewähr. Trotz sorgfältiger Recherche können wir nicht garantieren, dass alle Informationen vollständig und richtig sind.

Fehlt eine wichtige Info? Vielleicht einen Fehler gefunden? Unterstütze unser Portal & hilf uns es besser zu machen ⬇️

Andere Marken

Erstelle jetzt ein Konto
Login