Bild: Fisker

ZurĂŒck zur Übersicht

Fisker Elektroauto

Alles was man ĂŒber Elektroautos von Fisker wissen sollte

Der Autokonstrukteur Henrik Fisker baut die Fisker Inc. von Grund auf neu auf, um Tesla Konkurrenz zu machen. Zu seinem Arsenal gehört ein Elektroauto, das bis zu 50.000 Dollar kosten soll.

Forbes beschreibt Henrik Fisker nicht als Autodesigner, sondern als Schauspieler, der perfekt fĂŒr die Rolle in einem Hollywood-Blockbuster geeignet wĂ€re: ein großer, gut aussehender blonder Mann von 57 Jahren. Eines seiner bekanntesten Werke ist ein silberner BMW Z8 Sportwagen fĂŒr die Bond-Filme, das gleiche Auto, das Pierce Brosnan als James Bond in “Die Welt ist nicht genug” fuhr. In den frĂŒhen Nullerjahren wechselte er zu Aston Martin, dann zu Tesla, dem Unternehmen von Elon Musk (das ihn spĂ€ter verklagte).

Werdegang der Fisker Inc.

Im Jahr 2007 grĂŒndete Fisker sein eigenes Unternehmen, Fisker Automotive, das eines der ersten Elektroautos der Welt auf den Markt brachte. Und es scheiterte sechs Jahre spĂ€ter. Zu dieser Zeit baute das Unternehmen einen teuren Supersportwagen namens Karma, dessen Preis bei 100.000 Dollar begann. Doch Fisker Automotive musste alle erdenklichen RĂŒckschlĂ€ge hinnehmen: fehlerhafte Batterien, technische Probleme und ein Wirbelsturm, der eine ganze Lieferung von Luxusautos zerstörte. Schließlich meldete das Unternehmen 2013 Konkurs an, seine Vermögenswerte wurden von der chinesischen Wanxiang-Gruppe aufgekauft: Fisker Automotive benannte sich in Karma Automotive um und produzierte weiterhin Autos unter dem Namen Revero.

Jetzt ist Fisker wieder im Spiel und er ist zuversichtlich, dass es klappen wird. Erstens hat er eine neue Partnerin - seine Frau Gita Gupta-Fisker: Sie ist MitbegrĂŒnderin und Finanzchefin. Zweitens hat er sein neues Unternehmen Fisker Inc. bereits an die Börse gebracht und dabei mehr als 1 Milliarde Dollar eingenommen. Drittens sind die Aktien des Unternehmens seit Oktober 2020 um 56 % gestiegen, und Fisker und seine Frau sind mit jeweils 1,1 Milliarden Dollar bereits MilliardĂ€re. Normalerweise machen Freunde, Vater und Sohn GeschĂ€fte, aber das ist das erste Mal, dass ein Mann und seine Frau in der Automobilindustrie zusammen arbeiten.

Neuanfang der Fisker Elektroauto Sparte

Fisker hat nicht einfach seine Frau als Partnerin genommen und das Unternehmen an die Börse gebracht: Er hat aus den FehlschlĂ€gen der Vergangenheit gelernt. Damals war er nur ein Manager, die gesamte Macht und Entscheidungsgewalt lag bei den Investoren, die Fisker Automotive tatsĂ€chlich verkauften. Jetzt ist es anders: Die Ehepartner haben Anteile, Stimmen im Aufsichtsrat und Erfahrung. Jeder hat seinen eigenen ZustĂ€ndigkeitsbereich: Henrik ist fĂŒr Design und Technik verantwortlich und Gita fĂŒr die finanzielle Seite. Sie verfĂŒgt ĂŒber eine hervorragende fachliche Ausbildung und hat fĂŒr die internationale Investmentgesellschaft Lloyds Banking Group gearbeitet.

Gitas Hauptaufgabe ist es, dafĂŒr zu sorgen, dass Fisker Inc. sein Auto in der versprochenen Preisklasse prĂ€sentieren kann. Die Rede ist vom ersten Auto des Unternehmens, dem 41.000€ teuren Crossover Fisker Ocean, der 2023 auf den Markt kommen soll.

Der Preis ist ein wichtiger Faktor fĂŒr die AttraktivitĂ€t des Fisker Ocean, sagt Henrik. Das Tesla Model Y kostet in den USA ab 49.990 $ ohne lokale Anreize, was bedeutet, dass es fast 12.000 $ teurer ist als der Grundpreis des Ocean. Letzteres wird, einschließlich der Anreize der US-Regierung, weniger als 30.000 $ kosten. Die Fahrzeuge Ă€hneln sich: Der Ocean ist ebenfalls ein fĂŒnfsitziger Crossover mit einer Reichweite von etwa 400 km.

Um kein Geld fĂŒr eine teure Fabrik auszugeben, hat Fisker einen Vertrag mit dem bekannten Automobilunternehmen Magna abgeschlossen: Es nimmt Automarken unter Vertrag und baut in seinen Werken Autos zusammen, fertigt Teile usw. – im Grunde handelt es sich um Outsourcing in der Automobilindustrie. Heute arbeitet Magna mit Herstellern wie BMW, Daimler (Mercedes-Benz), Jaguar Land Rover, Toyota und anderen zusammen. Der neue Partner ist Fisker Inc. Im Oktober 2020 gingen die Unternehmen eine Partnerschaft ein, Magna wird den Fisker Ocean in seinem Werk in Österreich montieren. Im Rahmen der Partnerschaft erhielt Magna auch eine 6-prozentige Beteiligung an Fisker Inc.

Henrik Fisker und seine Frau sind zuversichtlich, dass es dieses Mal klappen wird. Immerhin haben bereits rund 10.000 Menschen den Fisker Ocean gebucht und eine Anzahlung von 250 Dollar hinterlegt. Und da er die Fehler der Vergangenheit kennt, wird der Erfinder des Bond-Autos versuchen, sie nicht zu wiederholen.

Fisker Elektroauto Modellpalette

5
Fisker Ocean Extreme [100 kWh]
Fisker Ocean Extreme [100 kWh]
Fisker Ocean Extreme [100 kWh]
Fisker Ocean Extreme [100 kWh]
Fisker Ocean Extreme [100 kWh]
Marktstart
2023
Hersteller
Fisker
Modell
Ocean
Form
SUV
Batterie (Netto)
75 kWh - 100 kWh
Leistung
279 PS - 557 PS
Reichweite
380 km - 505 km
Autonomesfahren
Level 2
DC Laden
200 - 250 kW DC
AC Laden
11 kW AC
vMax
160 km/h - 200 km/h
Bidirektionales Laden
Vehicle2Load
Antrieb
Front - Allrad
Architektur
400-Volt
Leergewicht
2300 kg - 2500* kg
SitzplÀtze
5
Schnellladeansch.
CCS
Ladeanschluss
Typ 2
Batterietyp
Lithium-Ionen
Markt
Europa
Preis
41.000 € - 69.950 €
LĂ€nge
4775 mm
Breite
1995 mm
Höhe
1631 mm
Zum Forum

Fisker Elektroauto Marktplatz

VerfĂŒgbar 0 Autos

Vergleiche bis zu 3 Elektroautos unterschiedlicher Marken miteinander. Einfach auf “Zum Vergleich hinzufĂŒgen” beim jeweiligen Modell klicken und die technischen Daten miteinander vergleichen.

Hinweis: Um bereits zum Vergleich hinzugefĂŒgte Fahrzeuge sehen zu können, muss die Seite aktualisiert werden.

 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Jetzt zu unserem Newsletter anmelden

Das sollten Sie wissen - 100% Elektroauto Guide

Fisker Elektroauto Werbespots

Fisker Ocean 2023 Werbespot

Fisker Elektroauto Concept Studien

Aktuell keine Conceptautos von Fisker